Schießsportverein Lohne

Schießstand

Der Schießstand an der Steinfelder Straße wurde 1974 erreichtet und im August 2014 wurden die KK Stände renoviert.

Es ist keine Anlage von der Stange, denn Elektromeister Rudi Wöhrmann, der selbst viele Jahre Vorstandsmitglied des Lohner Schützenvereines war, hat lange getüftelt, um eine Anlage zu entwerfen, die auf Schienen fährt und bei Bedarf direkt vor den Schießstand gefahren werden kann.
Die Zielscheiben sind an einer Traverse montiert und entsprechen mit Messrahmen und Lichtschranken dem neuesten Stand der Technik.

Die Entwicklung eines flexiblen Systems war erforderlich, damit trotz der Sanierung auch die Jäger, die mit großkalibriger Munition schießen weiterhin Ihre Treffsicherheit trainieren können, ohne die Messtechnik zu „sprengen“.

In etwa 540 Arbeitsstunden wurde der alte Schießstand von hilfsbereiten Schützen entsorgt, der Kugelfang mit Stahlbeton erneuert, und das Gelände für die Schienen vorbereitet.